Navigation öffnen
Zum Seitenanfang 
  • Ist es Gott egal, was in meiner Heimat Syrien passiert?

    #RaumfürFragen.  Mein Religionsunterricht.

    Mitfragen, mitreden, mitdiskutieren: mein-reli.de

    Eine Iniative der Nordkirche

Bin ich mehr als die Summe meiner Likes?

Jetzt Frage beantworten Zum Frage der Woche Archiv

 

„Ich bin die Summe meiner Ichs“
(Josefine, 34, Lehrerin)

„Es hat etwas an Wahrheit z.b. zeigen die Likes in sozialen Medien die Beliebtheit. Somit hat man zum Beispiel mehr Freunde und einen höheren Rang.“
(Victoria, 17, Schülerin)

 
 

„Ja! Ich bin mehr als die Summe meiner Likes! Likes sind nicht mehr als eine Zahl die im Internet steht. Sie haben nichts mit der Realität zu tun. Man kann sich ja nichts davon kaufen oder sonstiges.“
(Florian, 18, Schüler)

„Da ich in diesen Social Media nicht „unterwegs“ bin habe ich auch keine „Likes“. Hätte ich welche: Ich wäre nicht meine „Likes“ sondern ich als Individuum wäre alles, was mich ausmacht.“
(keine Angaben)

 
 

„Definitiv JA!“
(keine Angaben)

„Ja natürlich und irgendwann kommt der Moment da merkt man, dass das gar nicht wichtig ist!“
(Grit, 39, Lehrerin)

 
 

„Ja! Leider definieren sich viele junge Menschen über Likes . Ich bin der Meinung, dass Zahlen nichts über einen selbst aussagen. Schulnoten definieren auch nicht dein Wissen Likes nicht deine Beliebtheit oder den Wert. Man sollte sich selbst lieben und nicht auf das „gefällt mir“ von anderen hoffen, um wertgeschätzt zu werden.“
(18, Auszubildende)

„Ja, denn man lebt nicht nur in der Social Media Welt. Hinter jedem Account, Abonnenten und Like steckt ein Mensch mit allen seinen Gefühlen und Gedanken.“
(Lisa, 18)

 
 

„Für manche Menschen ist soetwas extrem wichtig wie die anderen einen „bewerten“ Ich finde, dass man mehr ist als die Summe der Likes. Weil man ja auch nicht sein ganzes Leben veröffentlicht und bewerten lässt.“
(Anna)

„Ja, die Summe von Likes sagt nichts über einen Menschen. Falls man wenig Likes hat heißt es nicht dass man nichts ist. Aber wenn man viele Likes hat sollte man nicht übermütig sein.“
(Emithan, Schüler*in)

 
 

„Ja, schließlich kann jemand mit vielen Likes ein schlechter Mensch sein.“
(Aygün, Schüler*in)

„Die Anzahl deiner Likes hat nichts mit deinem Wert zu tun. Ich bin immer noch dieselbe Person, ob ich 1000 Likes habe oder Null.“
(Kadir, Schüler*in)

 
 

„Fast jede Person lässt sich von den Likes beeinflussen. Man sieht sich selber so, wie die Menschen auf diversen Internetseiten… uns sehen. Wir lassen uns blenden, denken, dass diese likes unser Leben ausmachen. Je mehr likes desto besser fühlt man sich und, das Selbstvertrauen steigt. Genauso ist es, wenn man wenig likes hat, dann sinkt das Selbstwertgefühl. Meiner Meinung nach, ist dies kompletter Schwachsinn. Niemals würde ich mich von der Meinung anderer beeinflussen lassen und genauso sollten es andere auch sehen.“
(Medina, 16)

„Ich denke Likes sind eine Zustimmung, die man im Alltag sonst nicht mehr bekommt. Denn wer verteilt heute noch wirklich ehrlich gemeinte Komplimente? Wenige. Vielleicht sollte man das tun?! Vielen sind die Noten in der Schule halbwegs egal weshalb ihnen Likes noch "egaler" sein sollten, da sie viel subjektiver als Noten sind. Viele definieren sich nicht über Noten in der Schule. Warum sollten sie sich dann über Likes definieren? Und selbst wenn manche andere Menschen über Likes definieren, Gott tut es nicht. Er liebt alle wie sie sind und für ihn ist jeder Mensch einzigartig.“
(16, Schülerin)

 

Jetzt Frage beantworten

Frage der Woche

Jede Woche findet ihr eine neue Frage mit euren Antworten. Du möchtest mitfragen, mitreden und mitdiskutieren? Dann reiche DEINE Antwort ein oder sende uns deine Frage. Wir freuen uns über einen anregenden Austausch. #RaumfürFragen